ie-fix
URL in die Zwischenablage kopieren

Beim Start von FrontFace erscheint die Meldung „Hardware nicht unterstützt!“.

Sollten Sie die Meldung „Hardware nicht unterstützt!“ beim Start von FrontFace erhalten, kann die Software keine eindeutigen Identifikationsmerkmale Ihrer PC-Hardware ermitteln. Dies ist jedoch für den Lizenzierungsprozess zwingend erforderlich. In den meisten Fällen liegt entweder ein Defekt der Festplatten-Firmware oder der CPU vor oder Sie versuchen die Software in einer virtualisierten Umgebung auszuführen.

Sollte kein technischer Defekt der Hardware die Ursache für diese Meldung sein, können Sie die „Hardware-gebundene Lizenz“ von FrontFace nicht verwenden. Sie müssen in diesem Fall auf die „Portable Lizenz“ (mit USB-Dongle) zurückgreifen, um die Software als lizenzierte Vollversion ausführen zu können.

Ein weiterer, möglicher Grund für diese Fehlermeldung kann eine beschädigte WMI-Datenbank sein. Unter Windows 7, Windows 8.1 oder Windows 10, führen Sie bitte folgende Schritte aus:

1. winmgmt /verifyrepository
Wenn als Ergebnis angezeigt wird, dass die Datenbank inkonsistent ist, fahren Sie mit Schritt 2 fort.

2. winmgmt /salvagerepository

3. winmgmt /verifyrepository - prüft noch einmal, ob das WMI-Repository jetzt erfolgreich repariert werden konnte.

Um das WMI-Repository komplett neu zu erstellen, folgen Sie diesen Anweisungen:
1. Deaktivieren und stoppen Sie den winmgmt Dienst
2. Löschen oder benennen Sie folgendes Verzeichnis um C:\Windows\System32\wbem\repository\
3. Starten Sie wieder den winmgmt Dienst
4. Öffnen Sie ein CMD-Prompt als Administrator
5. Gehen in der Konsole in folgendes Verzeichnis C:\Windows\System32\wbem\
6. Führen Sie folgenden Befehl aus:

‘for /f %s in ('dir /b *.mof') do mofcomp %s’

Hinweis: Dieser Schritt kann eine bis mehrere Minuten lang dauern.

7. Führen Sie dann diesen Befehl aus:

‘for /f %s in ('dir /b en-us\*.mfl') do mofcomp en-us\%s’

Öffnen Sie abschließend PERFMON und prüfen Sie, ob alle Counter geladen werden konnten. Falls PERFMON eine Fehlermeldung ausgibt, wenden Sie bitte dieses Microsoft KB zur Behebung an: http://support.microsoft.com/kb/2554336/en-us 

Letzte Änderung: 02.03.2017 10:05
Nach oben ▲