ie-fix
URL in die Zwischenablage kopieren

Fragen & Antworten für Bestandskunden rund um das neue FrontFace (Version 4)

In welcher Beziehung steht das neue FrontFace (Version 4) zu FrontFace for Public Displays und FrontFace for Touch Kiosks?

FrontFace Version 4 ist eine komplette Neuentwicklung und tritt an die Stelle unserer bisherigen Produkte FrontFace for Public Displays (für Digital Signage) und FrontFace for Touch Kiosks (für interaktive Touchscreen-Oberflächen). Mit FrontFace 4 lassen sich sowohl klassische (nicht interaktive) Digital Signage Anwendungen realisieren, als auch interaktive Touchscreen-Anwendungen oder sogar Mischformen aus beidem.

Wann stehen die interaktiven Touch-Funktionen im neuen FrontFace zur Verfügung?

Ab Version 4.1 stehen auch die Funktionen zur Erstellung interaktiver Touch-Screen-Oberflächen zur Verfügung. Mit dem Erscheinen von Version 4.1 tritt FrontFace dann auch an die Stelle des bisherigen Produktes FrontFace for Touch Kiosks.

Werden FrontFace for Public Displays und FrontFace for Touch Kiosks eingestellt?

Nein. Die bisherigen Produkte werden (für Bestandskunden) auch weiterhin zur Verfügung stehen und im Rahmen unserer Produktpflege mit Sicherheitsupdates und Bugfixes versorgt. Neue Funktionen werden aber voraussichtlich nicht mehr hinzugefügt. Sie können also auch weiterhin Ihre bestehenden FrontFace for Public Displays bzw. FrontFace for Touch Kiosks Installationen weiternutzen.

Kann das neue FrontFace parallel zu FrontFace for Public Displays oder FrontFace for Touch Kiosks installiert werden?

Ja. Wenn Sie z.B. eine bestehende Installation im Einsatz haben und möchten das neue FrontFace 4 erst einmal ausprobieren, können Sie sich die Testversion herunterladen und diese auf dem gleichen Rechner installieren, auf dem Sie Ihre bestehende FrontFace for Public Displays oder FrontFace for Touch Kiosks Installation im Einsatz haben. Lediglich bei den Player- bzw. Kiosk-PCs müssen Sie darauf achten, dass, sofern Sie die Autostart-Funktion nutzen, Sie nicht die Player-Apps des alten und des neuen FrontFace gleichzeitig starten (das führt zwar zu keinem Fehler, macht aber natürlich keinen Sinn!). Bitte beachten Sie aber, dass Ihre bestehenden Projekte mit der neuen Version nicht kompatibel sind und neu angelegt werden müssen.

Wie kann ich von FrontFace for Public Displays oder FrontFace for Touch Kiosks auf das neue FrontFace 4 upgraden?

Kunden, die zum Bezug von Updates und Support berechtigt sind, können jederzeit KOSTENLOS ihre bestehenden FrontFace for Public Displays oder auch FrontFace for Touch Kiosks-Lizenzen in FrontFace 4 Lizenzen umtauschen.

Jedoch kann FrontFace 4 nicht als „Update“ über eine bestehende FrontFace for Public Displays bzw. FrontFace for Touch Kiosks Installation eingespielt werden. Da es zahlreiche Veränderungen bei der System-Architektur und den Datenstrukturen gegeben hat, muss zunächst die alte FrontFace-Installation deinstalliert werden und dann das neue FrontFace neu installiert werden. Leider sind alte Projekte (Playlisten, Touch-Menüs) mit der neuen Version nicht kompatibel und müssen neu aufgebaut werden.

Das Upgrade Ihrer FrontFace for Public Displays oder FrontFace for Touch Kiosks Lizenz auf eine FrontFace 4 Lizenz können Sie im Kundenkonto auf unserer Webseite durchführen.

Wenn Sie ein Upgrade durchführen, werden (sofern vorhanden) Ihre erworbenen Plugins ebenfalls automatisch aktualisiert. Sofern Sie sowohl FrontFace for Public Displays / FrontFace for Touch Kiosks Lizenzen und FrontFace 4 Lizenzen zeitgleich in Ihrem Kundenkonto haben, können Sie sowohl die "alten" als auch die "neuen" Versionen der Plugins herunterladen. Bitte achten Sie dann darauf, dass Sie die jeweils richtige Version herunterladen!

Was ändert sich aus Sicht eines FrontFace for Public Displays Anwenders mit dem neuen FrontFace 4?

Grundsätzlich sind die beiden Produkte sehr ähnlich. Sie werden sehen, dass Sie mit dem neuen FrontFace ohne weitere Erklärungen schnell zurechtkommen. Es gibt nur ein paar kleinere Änderungen bezüglich der Terminologie, die wichtig sind:

  • Das „Content-Aktualisierungsverzeichnis“ heißt jetzt „Publizierungsordner“ bzw. „Publizierungsziel“.
  • Die FrontFace Player-Anwendung heißt jetzt „FrontFace Player App“ und der „Display Assistant“ heißt nun „FrontFace Assistant“.
  • Wichtig ist auch zu erwähnen, dass Ihre FrontFace for Public Displays Projekte nicht direkt im neuen FrontFace 4 genutzt werden können. D.h. Sie müssen Ihre Playlisten und Zeitsteuerungspläne neu anlegen. Die unterstützten Dateiformate für Inhalte wie Bilder, Videos, PDFs oder Print2Screen bleiben natürlich erhalten, so dass eine Migration auf die neue Version nur mit etwas Handarbeit verbunden ist, aber keine Neuerstellung von Inhalten erfordert.
  • Falls Sie eigene Seiten- oder Bildschirm-Layouts erstellt haben, müssen Sie diese ebenfalls neu aufbauen. Jedoch ist hierzu nicht mehr wie bisher die XAML-Sprache erforderlich. Stattdessen steht Ihnen in FrontFace 4 ein komfortabler, visueller Layout-Editor zur Verfügung mit dem Sie Ihre Layouts per Drag & Drop bauen können.
  • Falls Sie die Touch-Verknüpfungen von FrontFace for Public Displays nutzen, sollten Sie ebenfalls (noch) kein Upgrade durchführen. Diese Funktion wird im Verlauf des Jahres nachgereicht. Oder Sie nutzen alternativ die Touch-Menüs, die ab FrontFace Version 4.1 zur Verfügung stehen. 

Was ändert sich aus Sicht eines FrontFace for Touch Kiosks Anwenders mit dem neuen FrontFace 4?

FrontFace 4 ermöglicht Ihnen seit Version 4.1 ebenso wie FrontFace for Touch Kiosks die Erstellung von interaktiven Touch-Menüs, die Nutzer auf Touchscreen-Terminals verwenden können, um multimediale Inhalte wie Bilder, Videos, Webseiten oder Dokumente zu konsumieren. Folgende Neuerungen stehen in FrontFace 4 zur Verfügung:

  • Ihre FrontFace for Touch Kiosks Projekte können nicht direkt im neuen FrontFace 4 genutzt werden können. D.h. Sie müssen Ihre Menüs neu anlegen. Die unterstützten Dateiformate für Inhalte wie Bilder, Videos, PDFs oder Print2Screen bleiben natürlich erhalten, so dass eine Migration auf die neue Version nur mit etwas Handarbeit verbunden ist, aber keine Neuerstellung von Inhalten erfordert.
  • Darstellung und Größe von Schaltflächen und deren Gestaltung kann umfassender angepasst werden.
  • Sowohl das Menü-Layout, als auch das Inhaltsanzeige-Layout können frei angepasst werden. Auf diese Weise können z.B. Newsticker oder andere Funktionen in der Menüansicht integriert werden.
  • Es können zur Inhaltsanzeige pro Schaltfläche beliebig viele Inhalte (Medien-Objekte) eingebunden werden. Dabei können Seiten-Layouts verwendet werden, um den Bildschirm aufzuteilen und Abfolgen von Seiten, um mehrseitige Inhalte (z.B. Diashows) anzuzeigen. Mehrseitige Inhalte können entweder automatisch abgespielt werden oder vom Nutzer manuell geblättert werden.
  • Mit Hilfe der „Bildschirmschoner“-Ereignisquelle kann eine normale FrontFace Playlist als multimedialer Bildschirmschoner eingerichtet werden, der aktiv wird, wenn das Terminal für eine eingestellte Zeitdauer nicht interaktiv genutzt wurde.
  • Die von FrontFace for Touch Kiosks bekannte „Image-Map“-Funktion steht in FrontFace 4 aktuell noch NICHT zur Verfügung! Diese Funktion wird aber noch im Verlauf des Jahres 2019 im Rahmen eines Updates nachgereicht.
  • Es steht jetzt eine leistungsfähige Bildschirm-Tastatur zur Verfügung mit der auch Texteingaben (z.B. auf Webseiten) auf Systemen ohne physische Tastatur möglich sind.
  • Das Webseiten-Medienobjekt wurde erweitert und kann somit als vollwertiger, interaktiv-nutzbarer Web Browser verwendet werden.
  • Inhalte können optional mit einem Passwort geschützt werden oder der Zugriff mit einem RFID- oder Barcode-Scanner beschränkt werden.
  • Schaltflächen in den Menüs können, wie auch Seiten einer Playlist, zeitlich eingeschränkt angezeigt werden oder komplett ausgeblendet werden.
  • Touch-Menüs können auch mehrsprachig konzipiert werden. Neben einer Master-Sprache können beliebig viele, weitere Sprachen angelegt werden. Dabei kann jede Sprache einen komplett eigenständigen Menübaum abbilden, so dass sich Sprachversionen unterschiedlich gestalten lassen.
Letzte Änderung: 10.10.2019 12:50
Nach oben ▲